Emojis in Google Snippets 👌👀🦉

Share This:

Die Webtexter von HO Kommunikation integrieren bereits seit einiger Zeit Emojis in den Metadaten für Google Snippets. Warum wir das erzählen? Weil die Verwendung von Emojis und Sonderzeichen in der Treffervorschau erst seit Kurzem möglich ist und Emojis in Google Snippets für mehr Aufmerksamkeit bei Usern sorgt!

Snippet zur Veranschaulichung von Emojis in Google SERPs

Weil wir alle (Marketer und unsere Kunden) stets gierig nach mehr Aufmerksamkeit sind, wollen wir im heutigen HOK-Blog die Emojis in Google Snippets thematisieren.

SERPs & Snippets? What!!?!?

Wir Webtexter und SEO-Experten neigen dazu, in Kürzeln zu sprechen. Häufig hören unsere Kunden von „SERPs“, „Snippets“ und etwaigen Metadaten… Noch häufiger werden wir dann gefragt, was diese kryptischen Kürzel eigentlich bedeuten? Deshalb erstmal auf die Kürze erklärt:

  • SERPs – Search Engine Result Pages: Fachbegriff für „Suchergebnisse“ von Google. In den SERPs reihen Suchmaschinen die besten Ergebnisse zu einer Suchanfrage. Mehr denn je ist es wichtig, dass eine Domain unter den ersten Top 10 der SERPs oder zumindest auf der ersten Seite der Suchergebnisse angezeigt wird, um bei organischen Suchanfragen von Usern geklickt zu werden.

 

  • Snippets: Bezeichnet das angezeigte Ergebnis zu einer URL in den SERPs. Einfache Snippets setzen sich zusammen aus den klassischen Metadaten: Title, Description & URL

 

  • Rich Snippets: Sind ähnlich dem klassischen Snippet aufbereitet, werden jedoch  von Google um weitere Daten wie Sterne der Google-Bewertungen, Bilder, Videos, Öffnungszeiten etc.  erweitert, um dem User noch mehr nützliche Infos zu seiner Suchanfrage anzubieten. Rich Snippets sind äußerst effektiv, da sie noch mehr Aufmerksamkeit durch Nutzer erhalten, als klassische Snippets.

Snippets bewusst gestalten

Welche Inhalte in den Snippets zu einer Suchanfrage angezeigt werden, muss kein Zufallsprodukt sein. Als professionelle Webtexter liefern wir für unsere Kunden standardmäßig die richtigen Inhalte für gelungene Snippetgestaltung mit unseren Webtexten aus. Werden keine Inhalte in den Metadaten einer URL hinterlegt, so wählt Google (oft sehr willkürlich) selbst Inhalte aus der Website aus und setzt daraus das Snippet zusammen. Darauf sollte man also nicht verlassen!

Besser also man gestaltet die Metadaten (Titel, Description & URL) bewusst:

  • Als Webtexter & Content Profis raten wir unseren Kunden dazu, das wichtigste Keyword im Site-Title zu integrieren, da diese Inhalte von Google für SEO ausgelesen werden.
  • Die Meta-Description sollte vor allem dazu da sein, die Aufmerksamkeit des Users zu erlangen. Wir verwenden gerne provokante Fragestellungen an den User als Einleitung etc. – hier kann man volle Fantasie in 165 Zeichen packen.
  • Die URL sollte so kurz wie möglich gehalten werden, die Site-Struktur abbilden und das wichtigste Keyword enthalten, also über den Seiteninhalt etwas aussagen.
Emoji als Symbol für Emojis in Snippets

Emojis als „Wunderwaffe“

Emojis in Google Snippets

Früher standen bei der Gestaltung von Snippets nur Buchstaben und Zahlen zur Verfügung. Seit Kurzem lässt Google auch Emojis und Sonderzeichen in den Snippets der SERPs zu! Das ist tatsächlich spannend und wichtig, da aktuell noch wenige Metadaten mit Emojis versehen werden. Die Aufmerksamkeit bei Usern ist natürlich wesentlich erhöht, wenn einen im Buchstaben-Einheitsbrei plötzlich ein Herz oder Smiley in einem Snippet anspringt. Die große Bandbreite der Emojis ermöglicht auch die Wahl eines passenden Symbols zum inhaltlichen Thema der URL. Darauf sollte man unbedingt achten! Wer einfach irgendwelche Emojis in ein Snippet setzt, macht’s nämlich mehr peinlich als professionell.

Jeder Browser löst die Emojis unterschiedlich auf. Was in einem Browser als schlichter Emoji daherkommt, wird im nächsten als blinkende Animation aufgelöst. Diesen Umstand sollte man im Auge behalten und bei der Snippetgestaltung mit Emojis überprüfen.

Snippet als Chance

Die bewusste Gestaltung von Snippets ist die Chance die Aufmersamkeit der User bei organischen Suchanfragen einfach und ohne Kosten für Google Adwords zu erhöhen! Bei der Gestaltung von Snippets sollte man deshalb einiges beachten:

  • Die maximale Textlänge für Title & Description
  • Das wichtiste Keyword im Title integrieren
  • Keine Aufzählung von Keywords versuchen (werden von Google nicht akzeptiert)
  • Descriptions im Sinne der User schreiben und aufzeigen, dass ihre Fragen mit den Site-Inhalten beantwortet werden
  • Emojis für mehr Aufmerksamkeit (auch im Title) nutzen!

Auch wenn Emojis in Google Snippets nicht die Welt verändern, so sind sie doch eine weitere kleine Stellschraube im Werkzeugkasten der SEO-Experten und Webtexter. – Spannend, aber zu theoretisch? Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zur Gestaltung von Snippets und Metadaten im Rahmen von SEO & Webtext Gestaltung.

 

Tags: , , , , , , , , , ,
Mai 15th, 2017
No Comment yet

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

Your email address will not be published.This is a required field!

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>