Social Bots sollen im US-Wahlkampf um das Amt des Präsidenten wesentlich Einfluss auf die öffentliche Meinung genommen haben. Als Content-Agentur ist das Team von Hiller-Osinger Kommunikation an derartigen Phänomenen und Entwicklungen besonders interessiert. Was genau sind Social Bots? Wie genau beeinflussen sie die Meinungslage? In welcher Form treten diese Roboter zur Meinungsbildung im www auf?

Was genau sind Social Bots?

Die sogenannten Social Bots sind Computerprogramme, welche dafür programmiert worden sind z.B. auf bestimmte Hashtags im Netz zu reagieren. Auch diese Reaktion wird durch den festgelegten Algorithmus definiert. Der Social Bot registriert also einen definierten #Hashtag und sendet die vorgegebenen Antwort als Reaktion darauf ins Web. Von wem diese Programme lanciert werden ist oftmals völlig unklar. Neuere Untersuchungen haben aber gezeigt, dass im US-Wahlkampf um das Amt des Präsidenten beide Kandidaten, sowohl Trump als auch Clinton, von Social Bots bei ihrer Social Media Kommunikation Support in Sachen Meinungsmache bekommen haben.

Wie können diese Programme getarnt arbeiten?

Um glaubhaft zu wirken werden die Programme zur Meinungsbeeinflussung als Social Media Profile einer natürlichen Person getarnt. Nach den TV-Duellen in den USA waren beim vergangenen Wahlkampf teils ein Viertel bis ein Drittel der Twitter-Reaktionen von Social Bots ausgegangen, so legen dies jüngste Untersuchungen nahe. Da UserInnen die Meldungen und Beiträge von Programmen nicht als solche erkennen kann, ist es also leicht damit Meinungstrends zu beeinflussen. Es zeigt sich, dass häufig durch Bots bereits bestehende Trends verstärkt werden.

Inhalte (Contents) haben Einfluss

Was kann man als Content-Agentur aus diesen neuen Trends in der politischen PR der Amerikaner ableiten? Die Inhalte und Meinungen in Social Media Kanälen gewinnen zusehends an Bedeutung für die Meinungsbildung in einer breiten Bevölkerung. Dies gilt es nicht nur in politischer PR zu berücksichtigen, sondern auch im Marketing von Unternehmen. Nicht nur Großkonzerne müssen diesen starken Trend berücksichtigen, auch kleine Unternehmen und der Mittelstand sind angehalten dies zu tun. Dafür können sie für ihr Online-Marketing Social Bots aber getrost vergessen. Es gilt vielmehr auf geplante und zielgerichtete Inhalte und deren effektive Verbreitung zu setzen. Content-Marketing bringt dafür die richtigen strategischen Ansätze und Umsetzungswege. Die Erarbeitung einer Content-Strategie und die bewusste Verbreitung von Inhalten (Contents) im Web, sowie über Social Media Kanäle (Facebook, Google+, Twitter & Co.) wird für erfolgreiches Webmarketing zukünftig immer bedeutsamer. In den nächsten Jahren wird es entscheidend sein das Image und den Markenwert durch einzigartige Inhalte zu prägen.

Sie wollen mehr erfahren zu Content-Marketing? Sprechen Sie mit dem Team von Hiller-Osinger Kommunikation!

Liebe Besucher unserer Website. Auch diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie - Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen die beste Nutzererfahrung zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website nutzen möchten, ohne Ihre Cookie - Einstellungen zu ändern, klicken Sie auf "Akzeptieren", um dies zu bestätigen.

Schließen